<<  vorherige Seite

Verleghinweis

Verschaffen Sie sich vor dem Verlegen einen Überblick, welches Werkzeug Sie benötigen, um die Fliesen professionell anbringen zu können. Bevor Sie loslegen, sollten sie die Beschaffenheit des Bodens prüfen, auf dem die Fliesen angebracht werden sollen, denn Unebenheiten können später zu Problemen führen und sollten deswegen vorher behoben werden. Bei der Wahl des richtigen Mörtels und Fliesenkleber sollten Sie sehr bedacht vorgehen, denn für Innen- und Außenbereich, sowie für das Fliesen an der Wand und am Boden, benötigt man immer verschiedene Sorten. Zudem sollten Sie bei ihrer Auswahl auch darauf achten, ob Sie eine Fußbodenheizung haben oder sich ähnliches in der Nähe Ihrer Fliesen befindet, das Temperaturschwankungen auslösen kann.

 

 

Vor dem endgültigen Verlegen Ihrer neuen Fliesen sollten Sie sich nun ihren individuellen Verlegeplan erstellen um sicherzustellen, das später alles Ihren Vorstellungen entspricht. Lassen Sie sich dafür Zeit und arbeiten Sie genau, denn wie es so schön heißt: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Das wichtigste beim Fliesen sind Symmetrie und Geradlinigkeit, also legen Sie nicht einfach los, sondern überlegen Sie sich gut, welche Verlegetechnik Ihnen am besten gefällt oder welche Sie miteinander kombinieren wollen. Egal ob Pfeiler, Mauerkante, Vorsprung oder Nische - verlieren Sie nie die Symmetrie aus den Augen, denn für alles gibt es eine praktikable Lösung. Arbeiten Sie sorgfältig und genau, denn schon kleine Fehler können sich fatal auf die Optik auswirken und das Gesamtbild zerstören. Achten Sie auf die Installationsanschlüsse,  besonders an ihnen müssen Sie sorgfältig arbeiten, denn ihre Einbaumaße müssen genau eingehalten werden.